Deutsch English

Senglar Pedelec "Trekking Lady" mit 19,8 kg

Senglar Pedelec
Bild vergrößern

ab 2.669,00 ¤

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Wochen

Art.Nr.: 16032
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.

Rahmengröße: 
Farbe: 
Oberfläche: 
Akkukapazität: 
Felgenfarbe: 

Übersicht

Schnell und elegant unterwegs

  • Gewicht ab 19,8 kg
  • Kräftiger Senglarantrieb mit 250 W
  • Gepäckträgerakku mit 418 Wh (36V / 11,6Ah) oder 489 Wh (36V / 13,6Ah)
  • RST Singleshock Gabel M7-T 28, optional Starrgabel oder Rock Shox Federgabel
  • Hydraulische Scheibenbremsen von Magura MT-2
  • Shimano-Schaltung SLX mit 30 Gängen (11–36 Zähne)
  • Lenker und Sattelstütze von Ritchey
  • Schwalbe Reifen "Marathon Tour Plus" mit Pannenschutz und Reflexstreifen
  • 28" Radgröße
  • Tourenausstattung

Details

Unser Senglar "Trekking Lady" ist ein leichtes voll ausgestattetes Tourenpedelec mit einem Gewicht unter 20 kg. Basis für das elegante schnelle Pedelec ist unser "Cross Lady", das mit einer alltags- und tourentauglichen Ausstattung ergänzt wurde.

  • Gewicht 19,8 kg, komplett fahrfertig!
     
  • Kräftiger Senglarantrieb mit 250 W
  • Akkupack mit 418 Wh (36V / 11,6Ah) oder 489 Wh (36V / 13,6Ah)
    • akkuschonende Ladezeit ca. 4–6 Stunden, dadurch erhöhte Lebensdauer
    • Reichweite ca. 80 km bzw. etwa 95 km mit dem größeren Akkupack, abhängig von Strecke und Fahrerunterstützung
    • Ladegerät mit LED-Anzeige
  • RST Singleshock Gabel M7-T 28
    • einstellbare Vorspannung
    • 30 mm Federweg
  • Hydraulische Scheibenbremsen Magura MT-2 mit Abschaltkontakten (180 mm / 180 mm)
  • Shimano SLX (Schalthebel/Tretkurbel/Umwerfer/Schaltwerk) mit 30 Gängen, 11–36 Zähne
  • Shimano-Nabe SLX im Vorderrad
  • Shimano-Kette 10-fach
  • Ritchey-Lenker und Ritchey-Sattelstütze
  • Sattel "Selle Italia"
  • Schwalbe Reifen "Marathon Tour Plus" mit Pannenschutz und Reflexstreifen
  • 28'' Radgröße
  • Tourenausstattung
    • Aluschutzbleche
    • stabiler Gepäckträger von Topeak
    • gut sichtbares Doppel-Rücklicht von Busch&Müller
    • extrem helles Vorderlicht von Busch&Müller Lumotec IQ Fly mit 40 Lux
      (300% heller als von der StVZO gefordert)

Hinweis: Bei einem Trapezrahmen ist aus Platzgründen kein Flaschenakku unterzubringen und daher kommt unser bewährter Gepäckträgerakku zum Einsatz.


Wählen Sie Rahmenfarbe, Rahmengröße und Akkutyp für Ihr Senglar Pedelec.
Andere Rahmengrößen und Farben sind auf Anfrage lieferbar.


Mehr zu den Senglar Pedelecs finden Sie in unserem Senglar Blog auf senglar.info.
Hier können Sie die Senglar Pedelecs im Einsatz sehen: Der (kleine) Senglar-Film auf YouTube.

Rahmenfarben

Rahmenfarben für Senglar Pedelecs

Ihr Senglar Pedelec bekommen Sie in den aufgeführten Rahmenfarben.
Sie können jeweils zwischen glänzend oder matt wählen.

Hellgelb
Sonnengelb
Orange
Feuerrot
Magenta
Purpurviolett
Hellblau
Nachtblau
Weiß
Titanium
Black Coffee Metallic
Chocolate Metallic
Beige Metallic
Schwarz
Silber
Graphitgrau
Perlweiß
Sparkling Iron
Cremeweiß
Grün

Sie können sich auch eine Übersicht der Rahmenfarben herunterladen: Symbol Senglar-Rahmenfarben

 

Rahmenhöhe

Wie Sie die richtige Rahmengröße ermitteln


1. Schritt: Messen Sie zunächst Ihre Beinlänge

Die Schritt- oder Innenbeinlänge ermitteln Sie am besten mit einer Wasserwaage oder einem Buch.

  • Legen Sie dazu Ihre Schuhe ab und stellen Sie sich mit dem Rücken zur Wand oder an eine Tür.
  • Ziehen Sie die Wasserwaage oder das Buch zwischen Ihren Beinen waagrecht nach oben, soweit es geht. Die Oberkante sollte dabei parallel zum Boden sein. Das erreichen Sie, indem Sie die senkrechte Seite des Buches an die Wand anlegen.
  • Jetzt können Sie die Schrittlänge vom Boden bis zur Oberkante der Wasserwage bzw. des Buches messen. Am besten lassen Sie diese von einer zweiten Person ablesen.


2. Schritt: Berechnen Sie die richtige Rahmengröße in cm

Wählen Sie den Fahrradtyp aus und berechnen Sie dafür die individuelle Rahmengröße. Liegt das Ergebnis zwischen zwei Rahmengrößen, so wählen Sie bei einer sportlicheren bzw. wettkampforientierten Fahrweise den kleineren Rahmen und bei einer eher tourenorientierten Fahrweise den größeren Rahmen. Die bequemere Sitzposition erhalten sie, wenn Sie den größeren Rahmen wählen.

Die optimale Rahmengröße gilt unabhängig von der Radgröße. Fahrräder mit 26 Zoll-, 28 Zoll- und 29 Zoll-Rädern werden in derselben Rahmengröße gefahren. Wenn Sie die Rahmengröße in Zoll be-nötigen, teilen Sie einfach die angegebenen Faktoren durch 2,54.

MTB Hardtail

  • Multiplizieren Sie Ihre Beinlänge in Zentimetern mit dem Faktor 0,574.

MTB Fullsuspension

  • Multiplizieren Sie Ihre Beinlänge in Zentimetern mit dem Faktor 0,666.
  • Sportliche Fahrer ziehen vom Ergebnis 7–10 cm ab.
  • Tourenfahrer ziehen 4–7 cm ab.

Rennrad

  • Multiplizieren Sie Ihre Beinlänge in Zentimetern mit dem Faktor 0,665.
  • Liegt das Ergebnis zwischen zwei Rahmengrößen, so verwenden wettkampforientierte Fahrer den kleineren, sportliche Fahrer den größeren Rahmen.
  • Für ein Triathlonrad ziehen Sie von dem ermittelten Wert 3,5–5cm ab.

Trekkingrad, Crossrad und Cityrad

  • Multiplizieren Sie Ihre Beinlänge in Zentimetern mit dem Faktor 0,66.
  • Hat das Rad eine gefederte Sattelstütze, so ziehen Sie vom Ergebnis 5 cm ab.

 

Weitere Faktoren, die für die Bestimmung der Rahmenhöhe relevant sind


Verhältnis Körpergröße zu Schrittlänge

Die Schrittlänge ist für die Bestimmung der Rahmenhöhe der wichtigste Faktor. Dazu kommt noch das Verhältnis von Körpergröße zur Schrittlänge. In der Regel gilt: Körpergröße/Schrittlänge = 2,07 (Durchschnittswert).

  • Der Oberkörper ist länger bei kleinerer Schritthöhe.
    Sollten Sie gemessen an Ihrer Körpergröße eine kleinere Schritthöhe haben und somit einen längeren Oberkörper, sollten Sie wegen der Oberrohrlänge die Rahmenhöhe ca. 1–2 cm größer wählen.
  • Der Oberkörper ist kürzer bei längerer Schritthöhe.
    Ist der Oberkörper im Verhältnis zur Beinlänge wesentlich kürzer, ist die allgemeine Bestimmung der Rahmenhöhe ebenfalls nicht relevant. In diesem Fall wäre die Oberrohrlänge viel zu lang für den kurzen Oberkörper, da im Rahmenbau die Oberrohrlänge mit der Rahmen-höhe mitwächst. Beträgt die Differenz nur 5–10 mm, kann man die zu lange Oberrohrlänge durch einen kürzen Vorbau ausgleichen.
    Wird der Vorbau aber zu kurz, ändert sich das Lenkverhalten. Bei steilen Bergauffahrten kommt weniger Belastung auf das Vorderad und dadurch kann evtl. das Vorderrad vom Boden abheben. In diesem Fall sollte man die Rahmenhöhe um eine Größe kleiner wählen und die Beinlänge durch das Herausziehen der Sattelstütze anpassen.

Wahl des Vorbaus

Im Wesentlichen hängt die Wahl des Vorbaus (Länge und Steigung) von der Sitzposition ab, die man haben möchte – sportlich-gestreckt oder aufrecht.

Sattelhöhe

Zur Bestimmung der korrekten Sattelhöhe setzt man sich auf das Fahrrad und stellt ein Pedal nach unten. Das Bein auf dem Pedal sollte dann fast gestreckt sein. Wird die Sattelhöhe zu niedrig ein-gestellt, kann es auf Dauer zu Knieproblemen kommen. Grundsätzlich sollte der Sattel lieber etwas höher, als zu tief eingestellt werden.
 

Tabelle zur Zuordnung der passenden Rahmengröße


Beachten Sie, dass bei MTB-Fullys die Rahmengrößen je nach Fahrweise individuell abweichen können.

Die grün gekennzeichneten Rahmengrößen sind bei Senglar verfügbar.

Senglar Pedelec Senglar Pedelec Senglar Pedelec Senglar Pedelec Senglar Pedelec Senglar Pedelec Senglar Pedelec Senglar Pedelec Senglar Pedelec Senglar Pedelec Senglar Pedelec Senglar Pedelec Senglar Pedelec Senglar Pedelec Senglar Pedelec Senglar Pedelec

Kundenrezensionen:

Autor:  Gast am 15.03.2014
Bewertung:4 von 5 Sternen!

Rezension:

Autor:  Gast am 19.02.2014
Bewertung:4 von 5 Sternen!

Rezension:

Autor: Jens-Ole R. am 02.09.2013
Bewertung:4 von 5 Sternen!

Rezension:

Ich fahre mit dem Fahrrad seit 9 Monaten in Berlin täglich 8 km zur Arbeit und zurück. Bei moderater Unterstützung komme ich fast 90km und bin genauso schnell wie mit meinem Auto. Ich habe 2 steile Anstiege zu bewältigen. Meine Arbeitskollegen haben das Fahrrad auch getestet und finden es gut. Das flattern des Lenkers beim freihändig fahren ist leider auch hier zu bemerken und führt zu stürzen.Ich habe mir einen Anhänger gekauft und wenn der dranne hängt, fährt das Fahrrad sehr stabil. Im Urlaub hat sich das Fahrrad sehr gut gemacht, wer die Feldberger Seenplatte kennt, weis, das dort recht starke Höhenunterschiede zu bewältigen sind. Ich habe meine Frau auch bald soweit, das sie auch so ein Fahrrad haben möchte. Ohne Fahrunterstützung fährt sich das Rad wie ein normales, also ich gebe dafür eine klare Kaufempfehlung. Der Service von Herrn Herbert ist sehr gut. Jedenfalls bekomme ich die Unterstützung, die ich bei den kleinen Alltagsproblemen brauche. Aber man sollte vor dem Kauf klären,ob die Werkstätten Service anbieten für den Internetkauf, hier in Berlin habe ich noch keinen Händler/Werkstatt gefunden, der eine Wartung macht.

Diesen Artikel haben wir am Montag, 08. Oktober 2012 in unseren Katalog aufgenommen.